Salat aus Spargel, Parmesan und Erbeeren

ZUTATEN ( 2 PERSONEN):

  • 500 g Spargel weiß oder grün
  • 200 g Erdbeeren
  • eine große Hand voll pro Person Rucola
  • Vinaigrette: ( je 2 EL Olivenöl und Balsamico und Wasser, Salz und Pfeffer, evt. ein Löffelchen Erdbeermarmelade oder –sirup)
  • so viel man möchte:  Parmesan gehobelt.
  • OPTIONAL : einen Esslöffel leckeres Trüffelöl

(Gibt es gleich hier in der wundervollen GOURMÊTAGE in der Mädlerpassage)

 

ZUBEREITUNG:

  1. Gemüse und Obst waschen
  2. Weißen Spargel schälen, den grünen nicht. Das untere Viertel abschneiden und wegwerfen oder   Suppe daraus  kochen, Spargel in Salzwasser bissfest kochen (weiß ca. 7min, grün ca. 4 min)
  3. Währenddessen Erdbeeren in Scheiben schneiden und die Vinaigrette zusammenrühren
  4. Abgekühlten Spargel in 3-4cm lange Stücke schneiden
  5. Spargel, Rucola und die Erdbeeren auf Tellern anrichten, gleichmäßig Vinaigrette und den dünn gehobelten Parmesan darüber geben.

Kombiniert mit einer schönen gebratenen Hühnerbrust und/oder gemischt mit Vollkornnudeln ergibt sich eine sättigende Mahlzeit.

Extratipp:  Geben Sie über die Nudeln etwas Trüffelöl, bevor Sie sie mit dem Salat vermischen. Es harmoniert so großartig mit dem Spargel

 

Wir wünschen Ihnen Ihnen guten Appetit!

Ihr Praxisteam

 


 

Das phallusähnliche Aussehen des Spargels und die erprobte Anwendung bei Blasen-, Leber-, Nieren- und Harnerkrankungen hat über Jahre das Gerücht um die potenzsteigernde Wirkung geschürt. Leider konnte das bisher wissenschaftlich nicht bewiesen werden.

Erwiesen ist jedoch seine harntreibende Wirkung. Spargel enthält 90 % Wasser, wodurch er sehr wenig Kalorien und Kohlenhydrate hat. Er wirkt stark entwässernd. Im Spargel stecken viele Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien. Ebenso gilt das  für die Erdbeere. Besonders hoch sind hier außerdem der Folsäure-Gehalt sowie der Gehalt der Mineralstoffe Kalium, Eisen, Magnesium und Kalzium.

Erdbeeren, Rucola und grüner Spargel sind zudem allesamt reich an antioxidativ wirkenden Polyphenolen (Farb- und Geschmacksstoffe der Pflanze).  Diese Antioxidantien bieten Schutz gegen sogenannte "freie Radikale". Diese freien Radikale werden zum einen vom Körper selbst während verschiedener Stoffwechselprozesse gebildet, zum anderen entstehen sie durch schädliche äußere

Einflüsse wie Zigarettenrauch, Umweltgifte, Zusatzstoffe in der Nahrung oder UV-Strahlung der Sonne. Sie lassen uns schneller altern und fördern Krankheiten

Parmesan ist reich an Calcium.

Wirkung nach der Traditionellen Chinesischen Medizin:

Spargel, Erdbeeren und Rucola sind durch ihre Pflanzenfarbstoffe bei der Blutbildung beteiligt, nähren daher nach der Traditionellen Chinesischen Medizin besonders das Leberblut, was bei einem Blutmangel wirksam ist. Sie bauen Yin auf, also, befeuchten und kühlen den Körper. Das wirkt positiv auf Lunge, Haut und Dickdarm bei Trockenheit und Säftemangel.

Rucola treibt mit seinem bitteren Geschmack die Energie von oben nach unten, unterstützt die Leber und lindert daher Kopfweh.

Dieser Salat ist somitein Powerpaket als Entschlackungsbombe für eine Basenfastenkur im Frühjahr.

Achtung: Wegen der stark entwässernden Wirkung von Spargel und Erdbeeren ist bei

Schwangerschaft, Gichterkrankungen, Entzündungen der Nieren und bei Nierensteinen Vorsicht geboten.

 

Wenn Sie mehr über die wunderbare Wirkung von Lebensmitteln auf Ihren Körper erfahren möchten, besuchen Sie gern meine Webseite und den dazugehörigen Blog.